Garten- und Landschaftsbau Gartenservice Schwanewede

Planen - Bauen - Pflegen

Tel. 0421 - 660 83 653   |   Whatsapp 0172 - 422 93 93   |   eMail: GaLaBau@Gartenservice.team

Rasen anlegen oder Rollrasen verlegen  

Rasen oder Rollrasen

Wir unterscheiden Gebrauchs- und Spielrasen, Schattenrasen und Premiumrasen. Ob sich unsere Kunden für eine Rasenansaat oder einen Rollrasen entscheiden hängt von verschiedenen Faktoren ab. Ein Rollrasen bietet sich immer dann an, wenn man eine schnelle Lösung sucht, da beispielsweise Kinder oder Haustiere auf dem Rasen spielen sollen. Eine Aussaat muß sich erst entwickeln und das Wurzelwerk muss sich erst festigen. Das kann schon ein paar Monate je nach Witterung dauern. Preislich liegt der Rollrasen etwas höher als eine Ansaat.

Wir besprechen mit Ihnen Ihre Wünsche und beraten Sie bei Ihrer Entscheidung unter Nennung von Vor- und Nachteilen jeder Methode einer Rasenneuanlage. Aufwendig sind meist die Vorarbeiten. Wir übernehmen bei Bedarf Bodenaustausch, Mutterbodenauffüllung, Absoden alten Rasenmaterials, Erstellen des Grob- und Feinplanums für die neue Rasenanlage, Verlegen von Drainagen, Lieferung und Verlegung von Rollrasen, Walzen und Düngen.

Unliebsames Moos und Tipps zur Rasenpflege

Unschön und problematisch breitet sich im Frühjahr ein Moosgarten im grünen Rasenteppich aus.  Gründe dafür können sein: Feuchtigkeit, Schatten, Nährstoffmangel, Rasenfilz oder saurer Boden.

Vertikutieren im Frühling

Mit zunehmender Vegetation bilden die Graswurzeln gemeinsam mit Unkraut und Moos einen dichten, verfilzten Teppich, durch den sich frische Grashalme nur schwierig schieben können. Ein erster Schritt dem zu begegnen, ist das Vertikutieren im Frühling. Dabei wird der Rasenfilz zerschnitten und wieder durchlässiger. Außerdem befreit der Vertikutierer von Moos.

Nahrung für den Rasen

Ohne Nährstoffe kommt ein schöner Rasen nicht aus. Wer nach dem Rasenmähen den Rasenschnitt zum Kompost gibt, entzieht der Fläche auf Dauer die Nährstoffe und muss regelmäßig düngen. Dabei sind organische Dünger besser als mineralische, da sie das Bodenleben fördern und weniger mit Schwermetallen belastet sind. Allerdings muss der Grasschnitt, sofern er liegen bleiben soll, sehr kurz sein und erfordert ein wöchentliches, manchmal 5-tägiges Mähen.

Spezielle Rasensorte für guten Rasen im Schattenbereich

Während Moos im Schatten wächst, möchte Gras auch Sonne haben. Liegt der Rasen im Halbschatten, sollte ein spezieller Schattenrasen gewählt werden. Vollkommen ohne Sonne wird kaum ein guter Rasen gedeihen.

Ausgewogenheit zwischen trocken und feucht

Gras benötigt im Wechsel viel Feuchtigkeit und anschließende Trockenheit, wenn es grün und saftig wachsen soll. Trocknet Feuchtigkeit nicht ab, weil beispielsweise der Grundwasserspiegel zu hoch oder der Boden zu dicht ist, hilft es, vor dem Auslegen des Rollrasens Sand unter die Erde zu mischen. Sonst fangen die Graswurzeln an zu faulen. Moos dagegen liebt es feucht.

Saurer Boden verschlechtert Wachstum

Sobald der Boden sauer ist, kann das Gras nicht mehr gut wachsen. Ein Schnelltest zeigt, ob der Boden neutral (pH-Wert 7) oder zu sauer für Gras (pH-Wert weniger als 6) ist. Dann hilft es, wenn der Rasen mit Rasenkalk behandelt und die Säure damit neutralisiert wird. Oft empfohlener Eisendünger sorgt leider dafür, dass der Boden noch mehr versäuert - und damit das Mooswachstum gefördert wird.